Home
Home
Logo

Lehrinhalte im praktischen Unterricht der Klasse B

Im praktischen Fahrunterricht setzen wir das im theoretischen Fahrunterricht Gelernte in die Praxis um. Für einen optimalen Ausbildungserfolg ist es daher sehr sinnvoll, die Fahrstunden und die Theorieinhalte aufeinander abzustimmen!
Es ist daher bei uns auch nicht möglich, ohne ein theoretisches Basiswissen mit dem praktischen Fahrunterricht zu beginnen.

Vor- und Grundschulung

In der Vor- und Grundschulung werden die elementaren Kenntnisse vermittelt. Durch die stufenweise Einführung des Fahranfängers in die verkehrsgerechte Benützung der Fahrbahn und das Blicktraining wird die Basis für die weiterführende Schulung gelegt.

Hauptschulung

Wer ab dem 1. Dezember 2016 die Vollausbildung in der Fahrschule beantragt, muss zumindest sechs Lektionen für die Hauptschulung absolvieren. Die Mindestzahl der zu absolvierenden Fahrstunden beträgt daher 18 Fahrlektionen bei der Klasse B; das gilt auch dann, wenn das "L" zusätzlich beantragt wird, ohne eine fixe Kilometerzahl nachweisen zu wollen.

Für Personen, die die Klasse B bis zum 30. November 2016 beantragen, gilt: Die Anzahl der Fahrstunden für die Hauptschulung im Rahmen der Vollausbildung für die Klasse B in der Fahrschule ist gesetzlich nicht festgelegt. Es hängt daher vom Geschick des Kandidaten ab, wie viele Unterrichtseinheiten benötigt werden, um die im Rahmen der Hauptschulung festgelegten Inhalte und Übungen zu absolvieren.

Die Hauptschulung umfasst folgende Inhalte:

  • Besprechung der Tageskunde; Einstellen auf Umstände, die aufgrund der Tageszeit zu erwarten sind
  • Orientierungsblicke – Verkehrszeichen; frühzeitiges Erkennen von Verkehrszeichen und rechtzeitiges Anpassen der Fahrweise (rasche Blicksprünge in 5-15 Sekunden Vorfeld)
  • Partnerkunde; rechtzeitiges Erkennen und richtiges Beurteilen von Verkehrspartnern, vorausschauendes Fahren
  • Straßenkunde
  • Fahrstreifenwechsel; sicheres Umspuren vor dem Vorbeifahren oder Überholen und wieder einordnen
  • Einfädeln; einordnen in den Fließverkehr, einbiegen in den Querverkehr, Anwendung des Reißverschlusssystems
  • Befahren von Querstellen; rechtzeitiges Erkennen von Querstellen, richtige Annäherungsgeschwindigkeit und Blickfolge, rasches Übersetzen
  • Befahren von Mithaltestrecken; mithalten im Verkehrsfluss, einhalten der Sicherheitsabstände, einstellen auf vorhersehbare Manöver der Verkehrspartner
  • Befahren von Gegenverkehrsstrecken; rechtzeitiges Abschätzen, angepasste Fahrgeschwindigkeit, einstellen auf plötzlich auftretenden Querverkehr, vor allem bei Sichtbehinderung
  • Befahren alarmierender Stellen; Einstellung auf verborgene Gefahren
  • Ökonomisches Fahren; treibstoffsparendes und materialschonendes Fahren durch Ausnützung aller Möglichkeiten, Anpassen der Fahrmanöver zur Erreichung einer ausgeglichenen und zügigen Fahrweise
  • Einführung in den raschen Verkehrsfluss; Gewöhnung an höhere Geschwindigkeiten sowie rasche Beschleunigungsvorgänge und starkes Abbremsen
  • Sekundentraining; feststellen der angepassten Fahrgeschwindigkeit bei unterschiedlichen Sichtverhältnissen und unter Anwendung der Sekundenmethode
  • Überholen; beurteilen, ob Überholen erlaubt und ohne Behinderung von Partnern möglich ist

Für all diese Inhalte der Hauptschulung sind gemäß dem Lehrplan verschiedene "Örtlichkeiten" notwendig, wie z.B. Straßen mit möglichst vielen Querstellen, mit starkem Verkehr, Fahrbahnen mit zwei Fahrstreifen, Straßenstrecken, die höhere Fahrgeschwindigkeiten zulassen, etc.

Perfektionsschulung und Prüfungsvorbereitung

Die Sonderfahrten sind der Abschluss der praktischen Fahrausbildung und beinhalten Überland-, Nacht-, Autobahnfahrten und die Prüfungsvorbereitung. Besonderes Augenmerk wird auf das Gefahrentraining und das bewusste Defensivverhalten gelegt.

#socialmedia

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top