Home
Home
Logo

Klasse DE

Umfang der Lenkberechtigung

Der Führerschein der Klasse DE umfasst ein Zugfahrzeug der Klasse D und einen Anhänger mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

Die Klasse DE umfasst außerdem auch die Lenkberechtigung für die Klassen AM, BE und D1E.

Mindestalter

24 Jahre. Wenn der Antragsteller Inhaber eines Fahrerqualifizierungsnachweises nach dem Gelegenheitsverkehrs- oder Kraftfahrliniengesetz ist, beträgt das Mindestalter 21 Jahre.

Unter folgenden Voraussetzungen beträgt das Mindestalter ebenfalls 21 Jahre:

  • Bei Fahrzeugen, die von den Streitkräften, dem Zivilschutz, der Feuerwehr und den für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung zuständigen Kräften selbst oder unter deren Aufsicht verwendet werden. In Deutschland unter diesen Voraussetzungen erteilten Fahrerlaubnisse werden in Österreich als gleichwertig anerkannt
  • Bei Fahrzeugen, mit denen aus Gründen der technischen Entwicklung oder bei Reparatur- und Wartungsarbeiten Probefahrten auf der Straße gemacht werden, und von neuen oder umgebauten Fahrzeugen, die noch nicht in Betrieb genommen sind [Streichungen im Text durch die 16. FSG-Novelle]

Die Fahrprüfung darf frühestens am jeweiligen Geburtstag absolviert werden. Die theoretische und praktische Ausbildung in der Fahrschule kann bereits ein halbes Jahr vor dem Erreichen des Mindestalters begonnen werden.

Ärztliche Befristung

Die Lenkberechtigung wird nur für fünf Jahre, ab dem vollendeten 60. Lebensjahr nur mehr für zwei Jahre erteilt. Für jede Verlängerung ist ein ärztliches Gutachten erforderlich. Die zur Erlangung des ärztlichen Gutachtens erforderlichen Schriften und die Ausstellung des neuen Führerscheines im Zuge dieser Verlängerung sind zwar von Gebühren und Abgaben befreit, als Kostenbeitrag für die Scheckkarte werden jedoch 12,50 Euro eingehoben.

Ausbildung und Prüfung

Diese Seite dient ausschließlich deiner Information. Du kannst bei uns weder die Ausbildung für die Klasse DE absolvieren noch zur Prüfung antreten.

Schulfahrzeuge

Für die Ausbildung der Klasse DE ist eine prüfungstaugliche Kombination aus einem Omnibus und einem Anhänger vorgeschrieben. Statt einem Prüfungsfahrzeug der Klasse D ist während der Ausbildung jedoch auch ein Schulfahrzeug der Klasse D als Zugfahrzeug der Kombination zulässig.

Prüfungsfahrzeuge

Kombinationen aus einem Prüfungsfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger, der folgende Bedingungen erfüllt:

  • Höchste zulässige Gesamtmasse mindestens 1.250 kg
  • Momentane Gesamtmasse mindestens 800 kg
  • Breite mindestens 2,4 m
  • Geschlossener Frachtraum mit mindestens 2 m Breite und 2 m Höhe
  • Bauartgeschwindigkeit mindestens 80 km/h

Automatikfahrzeuge

Wenn die praktische Fahrprüfung für zumindest eine der Klassen B, BE, C, CE, C1, C1E, D, DE, D1 oder D1E auf einem Kraftfahrzeug mit einem mechanisch schaltbarem Getriebe abgelegt wurde, darf die Prüfung auch mit Automatikgetriebe abgenommen werden, ohne dass die Lenkberechtigung eingeschränkt werden muss.

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top