Home
Home
Logo

Die Mopedprüfung

Die Theorieprüfung für die Klasse AM findet bei uns am Computer statt.

In manchen Ausbildungsstätten werden Fragebögen eingesetzt. Eine ergänzende mündliche Prüfung ist bei beiden Varianten zulässig.
Die Fragen und Antworten werden vom Verkehrsministerium vorgegeben und sind daher in allen Fahrschulen bzw. sonstigen Ausbildungsstätten in ganz Österreich gleich.

Für das Fahren gibt es zwar keine "echte Prüfung", aber, wie es das Gesetz so schön formuliert, sind "ausreichende Kenntnisse gegenüber dem Fahrlehrer bzw. Instruktor nachzuweisen".

Mindestalter

Du kannst sechs Monate vor dem 15. bzw. 16. Geburtstag mit deiner Ausbildung in der Fahrschule beginnen. Ab 1. März 2017 darfst du frühestens zwei Monate vor deinem Geburtstag mit der Ausbildung beginnen. 

Zur Theorieprüfung kannst du nach der Theorieausbildung antreten, auch wenn du noch nicht alle Fahrstunden absolviert hast. Den vorläufigen Füherschein bekommst du frühestens am Geburtstag ausgehändigt.

Termine

Wir haben keine fixen Tage für die Mopedprüfung. Bitte vereinbare deinen gewünschten Prüfungstermin im Büro.

Prüfungsinhalte

Einen vorläufigen Führerschein dürfen wir dir nur dann ausstellen, wenn du ausreichende Kenntnisse in folgenden Sachgebieten nachweist:

  • Bedeutung der einzelnen Verkehrszeichen für den Lenker eines Motorfahrrades
  • Vorrangregeln
  • Ausgewählte verkehrsrechtliche Vorschriften, wie insbesondere Vertrauensgrundsatz, Verkehrsunfälle, Fahrregeln, bevorzugte Straßenbenützer, Arm- und Lichtzeichen, Verkehrsleiteinrichtungen, allgemeine Vorschriften über den Fahrzeugverkehr, besondere Vorschriften über den Verkehr mit Motorfahrrädern, Fußgängerverkehr (Fußgängerzone, Wohnstraße), Eisenbahnkreuzungen, Berechtigung zum Lenken von Kraftfahrzeugen, Sondervorschriften für Krafträder, Pflichten des Lenkers, Verwendungspflicht für Sturzhelm, Fahrdynamik einspuriger Kraftfahrzeuge
  • Grundkenntnisse über Verhalten in konkreten Situationen, Erkennen und Vermeiden von Gefahren, Partnerkunde
  • Grundkenntnisse über spezifische Problemkreise der Altersgruppe der 15- und 16jährigen, wie Alkohol, Drogen, Freizeitverhalten mit Fahrzeugen (Gruppenverhalten), technische Manipulation am Fahrzeug und rechtliche Folgen, Unfallrisiko und Unfallverhalten von Jugendlichen, Umweltverhalten

Wie viele Fragen müssen richtig beantwortet werden?

  • Du hast die Prüfung bestanden, wenn du 80 Prozent der Fragen (beim Fragebogen: 19 von 23) richtig beantwortest
  • Wenn du mehr als 60 Prozent der Fragen (beim Fragebogen: 14 von 23) richtig beantwortest, darfst du in einer ergänzenden mündlichen Prüfung zeigen, dass du die Inhalte gelernt verstanden hast 
  • Wenn du weniger als 60 Prozent der Fragen richtig beantwortest, hast du die Prüfung nicht bestadnen. Du darfst frühestens in zwei Wochen zu einer neuen Mopedprüfung antreten 

Zusatzbogen für das Mopedauto

Für die Zusatzprüfung "Vierrädriges Leichtkraftfahrzeug" wurde ein eigener (elfter) Prüfbogen entwickelt, der aus vier Blättzern zu je sieben Fragen besteht. Der Prüfer wählt für die Prüfung ein Blatt aus. Dabei sind mindestens fünf der sieben Fragen richtig zu beantworten. Die Möglichkeit zur mündlichen Nachprüfung besteht hier nicht!

#socialmedia

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top