Home
Home
Logo

Fahrwerk

Gabelkopflager

Kontrolle des Gabelkopflagers:

  • Ziehe bei unbelastetem Vorderrad an den Gabelholmen, wenn das Motorrad am Hauptständer steht, oder
  • Halte das Motorrad mit der Vorderradbremse, und versuche, das Motorrad in Fahrtrichtung zu schieben und in die Gabel einzutauchen

Du darfst dabei kein Spiel im Gabelkopflager spüren oder "Knackgeräusche" hören.

  • Der Lenker muss ohne Einrasten (vor allem in der Geradeausstellung des Lenkers) oder merkbaren Widerstand zwischen den beiden Lenkeranschlägen gedreht werden können

Radaufhängung / Federung

An den Dichtungen der Stoßdämpfer und der Telegabel darf kein Öl austreten.

Wenn du einen Beifahrer aufsteigen lässt, musst du die Vorspannung des Federbeins am Hinterrad härter stellen. Das geschieht mit einem speziellen Hakenschlüssel aus dem Bordwerkzeug.

Der Stoßdämpfer des Hinterrades besitzt sieben Einstellpositionen für verschiedene Beladungszustände und Fahrbahnbeschaffenheiten, die Standardposition ist drei.

Kontrolle des Radlagers am Vorder- und Hinterrad

Bei entlastetem Rad versuchst du, es quer zur Fahrtrichtung zu bewegen. Beim Vorderrad kannst du auch ruckartige Lenkbewegungen machen, während du mit den Beinen das Rad festhältst. Es darf kein Spiel oder Geräusch auftreten.

Kontrolle des Lagers der Hinterradschwinge

Bei entlastetem Hinterrad versuchst du, durch Rütteln die Schwinge quer zur Fahrtrichtung zu bewegen. Es darf kein Spiel oder Geräusch auftreten.

#socialmedia

Download

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top