Home
Home
Logo

Beleuchtung

Einschalten der Lichtstufen

Zum Einschalten aller Lichtstufen musst du die Zündung einschalten! Schlussleuchten und Kennzeichenbeleuchtung leuchten bei jeder Lichtstufe mit (evtl. Ausnahme: automatisches Tagfahrlicht).

Lichtstufe 0: Automatisch eingeschaltetes Tagfahrlicht oder kein Licht

Die Verwendung von Tagfahrlicht ist dem Lenker gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber bei Tageslicht und guter Sicht grundsätzlich erlaubt. Unsere Polos wurden auf automatisches Tagfahrlicht programmiert: Sobald die Zündung eingeschaltet ist, leuchtet das Licht.

Übrigens: Ab dem 7. Februar 2011 müssen alle neu typisierten Pkw, und 18 Monate später, also ab August 2012, alle neu typisierten Nutzfahrzeugtypen mit Tagfahrleuchten ausgestattet sein. Eine Nachrüstungspflicht für Fahrzeuge, die vor 2011 zugelassen wurden, ist in der EU-Richtlinie nicht vorgesehen.

Lichtstufe 1: Begrenzungslicht (Standlicht)

Wenn man dein Fahrzeug aus 50 m Entfernung nicht erkennen kann, musst du es beleuchten. Die Begrenzungs- und Schlussleuchten zeigen die Fahrzeugbreite an.

Das Begrenzungslicht leuchtet bei allen Lichtstufen mit. Wird die Zündung abgestellt, wird ein eingeschaltetes Abblendlicht oder Fernlicht automatisch ausgeschaltet, das Standlicht leuchtet weiter.

Wird bei abgestelltem Motor der Blinkerhebel betätigt, leuchtet das Standlicht und das Schlusslicht auf der jeweiligen Seite des Fahrzeugs als "Parklicht".

Lichtstufe 2: Abblendlicht oder Fernlicht

Abblendlicht

Das Abblendlicht leuchtet die Fahrbahn ca. 50 bis 60 m weit aus. In diesen Situationen musst du zumindest mit Abblendlicht (nicht nur mit Tagfahrlicht) fahren:

  • Bei Sichtbehinderung durch Dämmerung, Dunkelheit, Regen, Schneefall oder Nebel
  • Beim Befahren eines Tunnels
  • Beim Abschleppen

Lichtautomatik

Manche Fahrzeuge verfügen über eine "Lichtautomatik". Beim Einfahren in einen Tunnel führt das dazu, dass sich das Licht erst etwas später, also nach dem Tunnelportal, einschaltet. Der Kandidat verhält sich dann richtig, wenn er bei einem derartigen Fahrzeug das Licht bereits vor dem Einfahren in das Tunnelportal manuell einschaltet, andernfalls wird vom Amt der NÖ Landesregierung empfohlen, einen leichten Mangel (L) zu vergeben.

Fernlicht

Bei eingeschaltetem Abblendlicht den Blinker-Hebel nach vorne drücken, zum Ausschalten den Blinker-Hebel in die Ausgangsposition ziehen. Kontrollleuchte beachten!
Lichthupe: Blinker-Hebel nach hinten ziehen.

Du darfst im Ortsgebiet das Fernlicht verwenden:

  • Als Warnzeichen (Lichthupe)
  • Wenn die Höchstgeschwindigkeit mehr als 50 km/h beträgt und der Anhalteweg nicht anders beleuchtet wird
  • Bei Sichtbehinderung durch Regen oder Schnee bei Tag

Das Fernlicht ist auch außerhalb des Ortsgebietes verboten:

  • Bei stehendem Fahrzeug
  • Bei ausreichender Straßenbeleuchtung
  • Wenn andere Fahrzeuglenker oder Fußgängergruppen sowie Züge oder Schiffe neben der Fahrbahn geblendet werden
  • Beim Hintereinanderfahren in kurzem Abstand ohne zu überholen
  • Bei Wild auf der Fahrbahn
  • Bei Nebel
  • Bei Schneetreiben oder starkem Regen bei Dunkelheit

Nebelscheinwerfer, Nebelschlussleuchte

Zum Einschalten der Nebelscheinwerfer den Lichtschalter auf die erste Raste herausziehen. Das Symbol für Nebelscheinwerfer im Schalter leuchtet (allerdings kaum sichtbar) auf.

Das Einschalten der Nebelscheinwerfer (Breitstrahler) ist bei jeder Witterung erlaubt.
In folgenden Situationen können Sie Nebellicht sinnvoll verwenden:

  • Bei Sichtbehinderung durch Regen, Nebel, Schneetreiben
  • Auf engen oder kurvenreichen Freilandstraßen bei Dunkelheit – der Fahrbahnrand wird so besser beleuchtet

Zum Einschalten der Nebelschlussleuchte den Lichtschalter auf die zweite Raste herausziehen. Die Nebelschlussleuchte wird bei starker Sichtbehinderung (unter 100 m Sicht) verwendet.

Rückfahrscheinwerfer

Beim Einlegen des Rückwärtsganges leuchten die Rückfahrscheinwerfer auf. 

Überprüfen der Beleuchtung

  • Scheinwerfer, Leuchten und Rückstrahler sauber
  • Keine Beschädigungen oder Roststellen am Reflektor
  • Funktionskontrolle (einschalten, Rundgangkontrolle)

Bei einem Defekt eines Scheinwerfers musst du die Beleuchtungsanlage bei der nächsten Tankstelle oder Werkstätte reparieren lassen.

Meist ist die Leuchtweite am Armaturenbrett verstellbar, damit der Gegenverkehr bei beladenem Fahrzeug nicht geblendet wird.

Für eine exakte Scheinwerfereinstellung musst du eine Werkstätte oder einen Automobilclub aufsuchen.

#socialmedia

Downloads vom Jour fixe der NÖ Fahrprüfer

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top