Home
Home
Logo

Der Führerschein für Leichtmotorräder, ausgestellt vor dem 19. Jänner 2013

Ein Führerschein der Vorstufe A kann seit 19. Jänner 2013 nicht mehr erteilt werden. Die entsprechende Berechtigung heißt jetzt A2. Mittlerweile wurden alle erteilten AV-Berechtigungen durch Zeitablauf automatisch auf A erweitert.

Der vor dem 19. Jänner 2013 ausgestellte, auf Leichtmotorräder beschränkte Führerschein der Klasse A ("Vorstufe A") umfasst:

  • Motorräder und Motorräder mit Beiwagen ohne Gewichtslimit
  • Für den Verkehr in Österreich (und in jenen Staaten, die diese Berechtigung anerkannt haben) Kraftfahrzeuge mit drei Rädern oder vier Rädern, deren Eigenmasse nicht mehr als 400 kg beträgt
  • Alle ein- und mehrspurigen Mopeds sowie vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge

Als Leichtmotorrad galt bis 18. Jänner 2013 ein Motorrad oder ein Motorrad mit Beiwagen mit einer Motorleistung von nicht mehr als 25 kW (34 PS) und einem Verhältnis von Leistung/Eigengewicht von nicht mehr als 0,16 kW/kg (6,25 kg/kW bzw. 4,6 kg/PS).

Ab 19. Jänner 2013 sind die Grenzwerte für ein Leichtmotorrad max. 35 kW (48 PS) und max. 0,2 kW/kg Eigengewicht (bzw. mind. 5 kg/kW; 48 PS erfordern daher mindestens 175 kg Fahrzeuggewicht). Wenn das Motorrad gedrosselt ist, darf die "offene" Version höchstens die doppelte Leistung aufweisen (bei 35 kW also nicht mehr als 70 kW).

Übergangsbestimmung zum Inkrafttreten der 3. Führerschein-Richtlinie

Eine bis zum 18. Jänner 2013 erteilte Lenkberechtigung für die Vorstufe A gilt mit 19. Jänner 2013 in Österreich automatisch als Klasse A2. Damit dürfen im Inland auch die stärkeren Leichtmotorräder (35 kW statt 25 kW) gelenkt werden.

Will man mit der Vorstufe A auch im Ausland die neuen Grenzwerte für Leichtmotorräder ausnützen, empfiehlt sich sicherheitshalber die Ausstellung eines Führerscheinduplikates, denn auf der vorhandenen Scheckkarte sind die bisher gültigen Leistungsgrenzen aufgedruckt.

Die Bedeutung des Codes 115

Auf einem Führerscheinduplikat ist statt der Vorstufe A die Klasse A2 samt dem Code 115 eingetragen. Dieser ist leider etwas missverständlich formuliert: Der Code 115 ist ein erweiternder, kein einschränkender Code

Er erweitert die Klasse A2 für Fahrten in Österreich um die bisher gültige Berechtigung zum Lenken von allen Leichtmotorrädern bis 25 kW (34 PS) - also auch von jenen Leichtmotorrädern, die von einem mehr als doppelt so starken Motorrad abgeleitet wurden.

Zugang zum "vollwertigen" A-Führerschein

Für die Erteilung der unbeschränkten Klasse A ist für Besitzer der Vorstufe A aber auch mit den neuen Stufen-Bestimmungen weder eine praktische Fahrprüfung noch eine Schulung erforderlich, denn die Klasse A wurde ja entsprechend der am Prüfungstag gültigen Bestimmungen bereits in den bestehenden Führerschein eingetragen.

#socialmedia

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top