Home
Home
Logo

Parkflächen

Wird die Aufstellung der Fahrzeuge zum Halten oder Parken durch Bodenmarkierungen geregelt, müssen die Lenker ihre Fahrzeuge dieser Regelung entsprechend aufstellen. Dabei sind nach Maßgabe des zur Verfügung stehenden Platzes mehrere einspurige Fahrzeuge in einer für mehrspurige Fahrzeuge bestimmten Fläche aufzustellen.

Parkflächen am Gehsteig

Ist ein Gehsteig in seiner baulichen Anlage breiter als es der Bedarf des Fußgängerverkehrs gewöhnlich erfordert, so kann, sofern die Verkehrssicherheit dadurch nicht beeinträchtigt wird, ein Parkstreifen zur Gänze oder zum Teil auf einem solchen Gehsteig markiert werden.
Wenn das Abstellen von Fahrzeugen durch Bodenmarkierungen oder Verkehrszeichen ausnahmsweise auf dem Gehsteig erlaubt ist, dürfen diese Fahrzeuge nicht mehr als 3500 kg momentane Gesamtmasse aufweisen.

Kurzparkzone

Das Abstellen von allen Fahrzeugen ist zeitlich beschränkt. Die Ankunftszeit muss nur bei mehrspurigen Fahrzeugen angegeben werden, du darfst dabei auf volle Viertelstunden aufrunden.

Kurzparkzonen werden mit Verkehrszeichen gekennzeichnet, am Schild steht auch die erlaubte Parkdauer (30 Minuten bis drei Stunden). Eine ergänzende blaue Bodenmarkierung ist möglich, aber nicht Voraussetzung.

  • In einer gebührenfreien Kurzparkzone markierst du den Zeitpunkt des Abstellens auf der Parkscheibe und legst sie hinter die Windschutzscheibe
  • In einer gebührenpflichtigen Kurzparkzone müssen alle mehrspurigen Fahrzeuge zahlen. Die Gebühr wird entweder über Parkscheine oder bei Automaten entrichtet. Genaue Hinweise, wie man den Parkschein ausfüllen und anbringen muss, findest du auf der Rückseite der Parkscheine oder beim Parkscheinautomaten

Alternativ können in einigen österreichischen Städten Gebühren für Kurzparkzonen auch mit dem Handy oder einer elektronischen Parkuhr bezahlt werden.

In den meisten Gemeinden ist das Abstellen bis 10 Minuten gratis, manchmal sind auch 15 Minuten erlaubt. Dafür sind besondere Parkscheine vorgesehen.

Parkflächen für bestimmte Fahrzeuge

Sollen Parkflächen für das Abstellen bestimmter Fahrzeuge oder Fahrzeugkategorien vorbehalten bleiben, so wird die vorgesehene Widmung der Fläche, wenn dafür nicht auf andere Weise ausreichende Vorkehrung getroffen ist, durch Markierung mit entsprechenden Worten wie "POLIZEI"', "RETTUNG"', "4 TAXI"', "NUR PKW"', ",MOTORRÄDER"' usw. oder durch Markierung entsprechender Symbole wie einem Behindertensymbol innerhalb dieser Fläche kenntlich gemacht.

#socialmedia

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top