Home
Home
Logo

10. Novelle des Führerscheingesetzes

Ab 10. September 2008 (Bus) bzw. 10. September 2009 (Lkw) müssen hauptberufliche Bus- und Lkw-Fahrer zusätzlich zum Führerschein einen Fahrerqualifizierungsnachweis mit sich führen.

Durch die Änderungen

  • Des Güterbeförderungsgesetzes
  • Des Gelegenheitsverkehrs-Gesetzes
  • Des Kraftfahrliniengesetzes 
  • Des Führerscheingesetzes

erfolgt die Umsetzung einer EU-Richtlinie, die Regelungen zur Grundqualifikation und Weiterbildung der Lenker bestimmter Kraftfahrzeuge im Güterkraft- und Personenverkehr vorgibt.

Um genau zu sein handelt es sich um die Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Juli 2003 über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- oder Personenkraftverkehr und zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 3820/85 des Rates und der Richtlinie 91/439/EWG des Rates sowie zur Aufhebung der Richtlinie 76/914/EWG des Rates.

Damit sollen künftig nur mehr jene Lenker ihre Fahrzeuge durch Europa kutschieren dürfen, die über eine entsprechende Grundausbildung verfügen und sich regelmäßig weiterbilden.

#socialmedia

Geltende Fassung des Führerscheingesetzes

Weitere mit dieser Materie verbundene Novellen im Gesetzesteil des BGBl

  • Güterbeförderungsgesetz
  • Gelegenheitsverkehrs-Gesetz
  • Kraftfahrliniengesetz 

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top