Home
Home
Logo

13. Novelle der Führerscheingesetz-Fahrprüfungsverordnung

Eine Änderung der Führerscheinrichtlinie soll [per 1. Jänner 2020?] in Kraft treten. Dazu ist eine Änderung der Fahrprüfungsverordnung erforderlich. 

Prüfungsfahrzeuge für die Klasse A2

Der Fahrzeugmarkt hat sich deutlich zugunsten vollwertiger Motorräder mit kleineren Hubräumen entwickelt. Die Führerscheinrichtlinie nimmt darauf Rücksicht und senkt die Hubraumanforderung für Prüfungsfahrzeuge von mindestens 395 cm3 auf mindestens 245 cm3 (250 cm3 mit 5 cm3 "Unterschreitungstoleranz").

Praktische Prüfung mit Automatik bei Ergänzungsausbildungen

Legt der Prüfungskandidat die praktische Fahrprüfung auf einem Kraftfahrzeug mit automatischer Kraftübertragung ab, wird die Lenkberechtigung auf das Lenken solcher Fahrzeuge eingeschränkt.

Davon ausgenommen sind derzeit Bewerber um eine Lenkberechtigung für die Klassen C(CE) und D(DE), sofern von dieser Person die praktische Fahrprüfung für zumindest eine der Klassen B, BE, C, CE, C1, C1E, D, DE, D1 oder D1E auf einem Kraftfahrzeug mit einem mechanisch schaltbarem Getriebe abgelegt wurde. Künftig gilt die "Anrechnung" einer vorherigen Schaltgetriebeprüfung für Ausdehnungen auf die Klassen BE, C, CE, C1, C1E, D, DE, D1 oder D1E

#socialmedia

Bundesgesetzblatt

Es gibt für diese Novelle noch nicht einmal einen Begutachtungsentwurf. Diese Punkte dienen daher nur als unverbindliche Ideensammlung ;o)

Geltende Fassung der Führerscheingesetz-Fahrprüfungsverordnung

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top