Home
Home
Logo

Neues im Verkehrsrecht 2011

Hier findest du die wichtigsten Neuerungen, die 2011 auf Kraftfahrer zukommen, zusammengefasst.

Jänner 2011

Der Zulassungsschein als Plastikkarte kommt am 1. Jänner. Die Daten bleiben gleich wie auf dem bisherigen Papier-Schein, der auch weiterhin bestehen und gültig bleibt. Alle, die nichts von Plastikkarten halten, können bei Papier bleiben. Funktionell gilt: Ab 3. Jänner 2011 werden alle im Laufe des Dezember beantragten und produzierten Scheckkartenzulassungsscheine durch die Post ausgeliefert. [30. KFG-Novelle und 5. Novelle der ZustV]

Ab 1. Jänner 2011 dürfen Feuerwehren und Rettungsorganisationen schwerere Fahrzeuge mit dem B-Schein lenken und diese Personen auch im Straßenverkehr ausbilden. [13. FSG-Novelle, Initiativantrag StVO, KFG und FSG]

Schnellfahren auf Österreichs Straßen wird stärker sanktioniert: Wer die vorgeschriebenen Geschwindigkeitslimits im Ortsgebiet oder Freiland massiv überschreitet, muss mit deutlich längeren Führerscheinentzugszeiten rechnen. [13. FSG-Novelle]

Am 10. Jänner 2011 enden drei Ausnahmetatbestände, die es erlauben, vor dem 21. Geburtstag Kraftfahrzeuge der Klasse C zu lenken. [11. FSG-Novelle]

Die sogenannte Spritpreisverordnung, die es den Tankstellen nur einmal pro Tag erlaubt, die Preise zu erhöhen (aber jederzeit zu senken), wurde verlängert. Preiserhöhungen dürfen seit 1. Jänner 2011 lediglich um 12 Uhr mittags erfolgen, Preissenkungen sind zu jeder Zeit möglich.

Februar 2011

Ab dem 7. Februar 2011 müssen alle neuen Pkw, und 18 Monate später, also ab August 2012, alle neuen Nutzfahrzeugtypen mit Tagfahrleuchten ausgestattet sein. Eine Nachrüstungspflicht für Fahrzeuge, die vor 2011 zugelassen wurden, ist in der Richtlinie nicht vorgesehen.

März 2011

Das Vormerksystem wird ab 1. März 2011 um den Tatbestand des Umfahrens von sich schließenden Schranken ergänzt. [Initiativantrag StVO, FSG, KFG bzw. im weiteren Verlauf 13. FSG-Novelle]

Wird ein zweites Vormerkdelikt gesetzt, beträgt der Verjährungszeitraum ab dem 1. März 2011 drei Jahre statt zwei Jahre. [Initiativantrag StVO, FSG, KFG bzw. im weiteren Verlauf 13. FSG-Novelle]

Mit 1. März 2011 wird außerdem die Erhöhung der Zuschläge im Bonus-Malus-System der Normverbrauchsabgabe (NoVA) für Kfz über 180 g CO2 pro Kilometer wirksam.

Für die (wenigen) seit 1. November 1997 erteilten Lenkberechtigungen für die Unterklasse C1, die noch unbefristet waren, wurde eine Übergangsbestimmung getroffen: Diese Lenkberechtigungen für die Unterklasse C1 gelten bis 31. März 2011. Hat der Führerscheinbesitzer in der Zwischenzeit das 60. Lebensjahr vollendet, nur bis 1. März 2006. [4. FSG-Novelle]

April 2011

Am 15. April endet die Winterreifenpflicht bzw. die Verpflichtung, bei Schwerfahrzeugen Schneeketten mitzuführen. [29. KFG-Novelle]

Mai 2011

Die Einführung der Radhelmpflicht für Kinder bis zum 12. Lebensjahr ist zentraler Punkt der am 31. Mai 2011 in Kraft tretenden 23. Novelle der Straßenverkehrsordnung. Zusätzlich kommen ein neues Hinweisschild, neue Bodenmarkierungen für Halte- und Parkverbote, vorgezogene Haltelinien für Einspurige, das aus Deutschland abgeschriebene Rücksichtnahmegebot, ... [23. StVO-Novelle]

Spikesreifen dürfen nur bis zum 31. Mai montiert sein. [49. KDV-Novelle]

Juli 2011

Auf Grund der 53. KDV-Novelle erhalten ab 10. Juli 2008 Lkw mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t und Anhänger mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t keine kraftfahrrechtliche Typengenehmigung mehr, falls an ihnen keine der Richtlinie 2007/35/EG bzw. der ECE-Regelung Nr. 48 entsprechenden retroreflektierenden Konturmarkierungen angebracht sind. Bereits zuvor typengenehmigte Lkw und Anhänger müssen nicht nachgerüstet werden, können jedoch ohne Nachrüstung nach dem 10. Juli 2011 nicht mehr erstmals zum Verkehr zugelassen werden. Einzelgenehmigungen und nachfolgende Zulassungen ohne Konturmarkierung sind ebenfalls noch bis 10. Juli 2011 möglich. Für bereits zugelassene Lkw ändert sich somit nichts. [53. KDV-Novelle]

September 2011

Am 1. September endet die Übergangszeit für jene Mopedlenker, die schon vor den Änderungen der Ausbildungsbestimmungen per 1. September 2009 (und damit ohne Mopedausweis) unterwegs waren: Sie können sich bis zu diesem Tag ohne Ausbildung und Prüfung einen Ausweis ausstellen lassen. Auch Mopedautolenker können sich bis zu diesem Tag die Fahrerlaubnis für einspurige Mopeds einfach nachtragen lassen. [12. FSG-Novelle]

Oktober 2011

Es entfällt das bislang zwingend erforderliche Verträglichkeitsgutachten bei der Eintragung von Kontaktlinsen als Sehbehelf im Führerschein. [5. Novelle der FSG-GV]

Die Gebühren für ärztliche Gutachten werden angehoben. Bei Gruppe 1 ergeben sich Mehrkosten von 6 Euro (von 29 auf 35 Euro), bei Gruppe 2 betragen die Mehrkosten pro Fall 10,10 Euro und bei den Wiederholungsuntersuchungen 4,60 Euro pro Fall. [5. Novelle der FSG-GV]

Ein neues Formblatt für die ärztliche Untersuchung wird eingeführt. [5. Novelle der FSG-GV]

Spikesreifen dürfen ab 1. Oktober wieder montiert sein. [49. KDV-Novelle]

November 2011

Ab 1. November 2011 müssen neu typisierte Kraftwagen über ein elektronisches Fahrdynamik-Regelsystem (ESP, DSC, ...) verfügen. Vom November 2014 an gilt dies für alle Neufahrzeuge.

Am 1. November beginnt die Winterreifenpflicht bzw. die Verpflichtung, bei Schwerfahrzeugen Schneeketten mitzuführen. [29. KFG-Novelle]

#socialmedia

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top