Home
Home
Logo

Kurzparkzone

Das Abstellen von allen Fahrzeugen ist zeitlich beschränkt. Die Ankunftszeit muss jedoch nur bei mehrspurigen Fahrzeugen angegeben werden, du darfst dabei auf volle Viertelstunden aufrunden.

Die Zeit, während der die Kurzparkzonenregelung gilt, und die zulässige Kurzparkdauer (30 Minuten bis drei Stunden) stehen am Zeichen oder einer Zusatztafel; ohne Zeitangabe gilt automatisch die Höchstparkdauer von drei Stunden.
Wird dieses Zeichen auf der linken Straßenseite angebracht, so bezieht sich die Kurzparkzonenregelung nur auf diese Straßenseite.

In einer gebührenfreien Kurzparkzone markierst du den Zeitpunkt des Abstellens auf der Parkscheibe und legst diese hinter die Windschutzscheibe.

Kostenpflichtige Kurzparkzonen sind mit dem Wort "gebührenpflichtig" gekennzeichnet.

In einer gebührenpflichtigen Kurzparkzone müssen alle mehrspurigen Fahrzeuge zahlen. Die Gebühr wird entweder über Parkscheine oder bei Automaten entrichtet. Genaue Hinweise, wie man den Parkschein ausfüllen und anbringen muss, findest du auf der Rückseite der Parkscheine oder beim Parkscheinautomaten.
Alternativ können in einigen österreichischen Städten Gebühren für Kurzparkzonen auch mit dem Handy oder einer elektronischen Parkuhr bezahlt werden.

In vielen Gemeinden ist das Abstellen bis 10 Minuten gratis, in Mödling und Wien sind es sogar 15 Minuten. Dafür sind besondere Parkscheine vorgesehen (deren Farbe ist meistens lila).

#socialmedia

Fahrschule Fürböck

Inhaber Ing. Alexander Seger
Josefsgasse 3, A2340 Mödling
Tel. +43 2236 43666

office(at)fuerboeck.at

So findest du zu uns

Information und Anmeldung

Unser Büro ist gerne für dich da:
Mo. bis Fr. täglich 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Von April bis September zusätzlich
Mo., Mi. und Fr. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung online

Updates unserer Homepage

to top