Zum Inhalt springen

Bekleidung und Schutzausrüstung

Du musst einen geeigneten Helm mit korrekt geschlossenem Kinnriemen sowie geeignete Kleidung tragen. Als Merkregel gilt: Es darf keine frei liegende Haut zu sehen sein.

Sturzhelm

  • Sturzhelme müssen ein E-Prüfzeichen aufweisen. Aus den ersten beiden Ziffern der Prüfnummer kannst du ablesen, welche Prüfnorm der Helm erfüllt hat: „05“ bedeutet, dass der Helm der Regelung 22/05 entspricht
  • Das Helmvisier muss sauber sein und soll nicht zerkratzt sein
  • Der Kinnriemen muss geschlossen sein und eng anliegen

Bekleidung

  • Feste Schuhe; spezielle Motorradstiefel sind für Fahrprüfungen in Niederösterreich im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern nicht explizit erforderlich
  • Motorradhandschuhe; Ski- oder Arbeitshandschuhe etc. sind nicht zulässig
  • Feste Jacke mit langen Ärmeln; Lederbekleidung ist nicht erforderlich
  • Feste, lange Hose; Lederbekleidung ist nicht erforderlich

Deine Fahrprüferin bzw. dein Fahrprüfer wird dieses Thema nicht eigens abfragen, sondern es werden deine Ausrüstung und dein Verhalten beobachtet und gegebenenfalls erkannte Fehler eingetragen und bewertet.

Muss dich dein Prüfer auf Mängel aufmerksam machen, gilt das als Fehler [S]. Deine Prüfung wird als nicht bestanden gewertet, wenn du ohne vorschriftsmäßigen Helm oder ohne geeignete Kleidung antreten möchtest und die unvollständige Ausrüstung selbst nach einem Hinweis des Prüfers nicht korrigieren kannst.