Zum Inhalt springen

Ankuppeln des Anhängers

Das Zugfahrzeug und der Anhänger stehen vor dem Ankuppeln nicht in einer Linie, sondern etwa um eine Fahrzeugbreite versetzt. Du musst das Zugfahrzeug unter Berücksichtigung der Straßenverkehrssicherheit rückwärts an den Anhänger heranfahren. Dabei darfst du höchstens zwei Mal aussteigen und die Richtung und Entfernung kontrollieren, ein Einweiser während der Rückwärtsfahrt ist bei Prüfungen der Klasse BE zulässig.

Wenn du keine sichere und technisch einwandfreie Verbindung zwischen Zugfahrzeug und Anhänger herstellen kannst, wird die Prüfung mit einem negativen Ergebnis abgebrochen.


Fahrzeuge vorbereiten

Vor dem Ankuppeln musst du auf die Zulässigkeit der Kombination, die richtige Verteilung der Ladung (Stützlast) und auf die ausreichende Ladungssicherung achten.

Für unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler haben wir in diesem Bereich ausführliche Erklärungen zu den bei der Fahrprüfung gestellten Anforderungen in Text und Bild zusammengestellt.

  • Kontrolle der Deichselhöhe
  • Kontrolle der Absicherung des Anhängers (Feststellbremse, Unterlegkeile)

Für unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler haben wir in diesem Bereich zusätzliche Tipps in Text und Bild zusammengestellt.


Anhänger ankuppeln

Du brauchst bei unserem Seat Ateca weder aussteigen noch einen Einweiser: Mit der Rückfahrkamera wird das Ankuppeln zum Kinderspiel.

  • Überprüfe, ob die Deichsel so hoch eingestellt ist, dass die Kugel der Anhängekupplung darunter Platz hat – das ist vor allem dann wichtig, wenn du den Anhänger nicht immer mit dem gleichen Auto ziehst
  • Der Anhänger muss durch die angezogene Feststellbremse sowie mindestens einen Unterlegkeil gesichert sein

Für unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler haben wir in diesem Bereich ausführliche Erklärungen zu den bei der Fahrprüfung gestellten Anforderungen in Text und Bild zusammengestellt.

  • Zugfahrzeug und Anhänger stehen nicht in einer Linie, sondern um eine Fahrzeugbreite versetzt nebeneinander
  • Das Zugfahrzeug ist unter Berücksichtigung der Straßenverkehrssicherheit rückwärts an den Anhänger heranzufahren
  • Der Kandidat darf höchstens zwei mal aussteigen und die Richtung und Entfernung kontrollieren;  bei der Klasse BE und der dort üblichen Kugelkopfkupplung ist ein Einweiser zulässig
  • Bei Zentralachsanhängern wird die Feststellbremse erst nach dem Schließen der Kupplung gelöst. Die Feststellbremse darf jedoch ausnahmsweise kurz gelöst werden, um ein Einrasten der Kugelkupplung zu ermöglichen, wenn du dich als Kandidat überzeugt hast, dass der Anhänger durch einen oder mehrere Unterlegkeil(e) gegen Abrollen gesichert ist
  • Überprüfen ob die Kupplung voll eingerastet ist
  • Abreißsicherung herstellen

Für unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler haben wir in diesem Bereich zusätzliche Tipps in Text und Bild zusammengestellt.

Rückfahrkamera

Mit der Rückfahrkamera unseres Seat Ateca ist das Annähern an den Anhänger ganz besonders bequem.

Downloads vom Jour Fixe der NÖ Fahrprüfer


Elektrische Verbindung / Einschalten aller Lichtstufen

Du darfst dir als Prüfungskandidat von deinem Fahrlehrer helfen lassen, wenn du die Leuchten des Anhängers überprüfst.

Für unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler haben wir in diesem Bereich ausführliche Erklärungen zu den bei der Fahrprüfung gestellten Anforderungen in Text und Bild zusammengestellt.

  • Elektrische Verbindungen herstellen
  • Funktionskontrolle der gesamten Beleuchtung und der Signaleinrichtungen

Für unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler haben wir in diesem Bereich zusätzliche Tipps in Text und Bild zusammengestellt.


Feststellbremse / Unterlegkeile

  • Wenn du die Feststellbremse nicht zum Einrichten der Deichsel beim Ankuppeln gelöst hast, musst du sie jetzt öffnen
  • Unterlegkeil(e) entfernen
  • Feststellbremse lösen
  • Achten, dass Feststellbremse vollständig gelöst ist
  • Unterlegkeile entfernen

Derzeit haben wir zu diesem Punkt keine zusätzlichen Tipps vorbereitet.