Zum Inhalt springen

Längsparken

  • Du sollst das Fahrzeug möglichst in einem Zug einparken
  • Das Fahrzeug muss innerhalb der Markierung stehen
  • Das Fahrzeug muss annähernd parallel zur seitlichen Begrenzung stehen
  • Die Begrenzungen der Parklücke vorne und hinten dürfen weder berührt noch überfahren werden
  • Die seitliche Begrenzung darf überragt, aber nicht überfahren werden
  • Zwei Korrekturzüge sind zulässig
  • Fahrzeug ist möglichst parallel zum seitlichen Rand abzustellen
  • Fahrzeug ist entsprechend platzsparend knapp an der seitlichen Begrenzung abzustellen
  • Kontroll- und Sicherungsblicke

Eine automatische Parkunterstützung, die kein eigenständiges Lenken durch den Prüfungskandidaten erfordert, ist nicht zulässig.

Wenn dir Mathematik Spaß macht ...

... wirst dich dieses PDF gewiss erfreuen:

Optimale Durchführung

Bereits bei der Annäherung an die Parklücke blinken.

Weiterfahren, bis das Lenkrad mindestens auf Höhe der Stoßstange des vorderen Autos ist (lieber drei Meter zu weit vorne als einen halben Meter zu weit hinten). Endstellung mit ca. 0,5 m Seitenabstand zum vorderen Auto.

Wenn der Gegenverkehr und der Nachfolgeverkehr das Einparken zulassen: Gerade zurückfahren, bis die Hinterräder am hinteren Eck des vorderen Autos vorbei sind. Wichtig: kontinuierliche Geschwindigkeit mit schleifender Kupplung während des ganzen Einparkvorgangs (Kontrolle über den Einschlag der Räder).

Wenn die Hinterräder am hinteren Eck des vorderen Autos vorbei sind: Sicherungsblick zum ausschwenkenden linken vorderen Eck des Fahrzeugs, bevor die Räder nach rechts eingeschlagen werden. Soweit nach rechts einschlagen, dass das Fahrzeug mit seiner Mitte zum Gehsteig-seitigen Eck des hinteren Fahrzeugs fährt.

Dann die Räder gerade lenken und gerade in die Lücke fahren.

Wenn das Hinterachse knapp vor dem Randstein ist (Kontrolle über rechten Spiegel), Gegeneinschlag nach links (evtl. auf die Mitte des hinteren Autos zielen). Sicherungsblick auf den rechten vorderen Kotflügel. Blickrichtung bis zum Stillstand des Fahrzeugs durch die Heckscheibe.

Endstellung des Fahrzeugs: Am Ende der Lücke mit gerade gestellten Rädern. Kontrolle des Seitenabstands mit dem rechten Spiegel. Seiten- und Längsabstand je nach Bedarf noch in der Lücke ausbessern – zwei Korrekturzüge sind zulässig.