Zum Inhalt springen

Gefahrenzeichen

Gefahrenzeichen sind meist dreieckig und kündigen an, dass sich in der Fahrtrichtung auf der Fahrbahn Gefahrenstellen befinden bzw. befinden könnten.

Die Lenker von Fahrzeugen müssen sich in geeigneter Weise, erforderlichenfalls durch Verminderung der Geschwindigkeit, der angekündigten Gefahr entsprechend verhalten.


§ 49 Abs. 1 StVO

Gefahrenzeichen werden bereits vor der möglichen Gefahrenstelle angebracht, damit sich der ankommende Verkehr auf die Gefahrenmöglichkeit einstellen kann.

Wenn sich Gefahrenstellen über einen längeren Straßenabschnitt erstrecken (wie etwa Gefälle, Schleudergefahr, Steinschlag, Wildwechsel u. a.) und dies nicht erkennbar ist oder nicht vermutet werden kann, ist auf einer Zusatztafel mit zwei Pfeilen die Länge der Gefahrenstelle angegeben.

Straßenverlauf

Straßenkreuzungen

Eisenbahnkreuzungen

Weitere Gefahrenmöglichkeiten