Zum Inhalt springen

Haltestelle

Dieses Zeichen wird in der Kraftfahrliniengesetz-Durchführungsverordnung definiert. Es kennzeichnet Haltestellen von Omnibussen des Kraftfahrlinienverkehrs.

Richtiges Verhalten bei Haltestellen

Im Haltestellenbereich eines Massenbeförderungsmittels (15 m vor und nach der Haltestellentafel oder gemäß der Bodenmarkierungen) ist während der Betriebszeit das „normale“ Halten (und damit logischerweise auch das Parken) verboten. Du darfst aber kurz halten und Personen rasch ein- oder aussteigen lassen.

Linienomnibussen musst du das ungehinderte Abfahren von Haltestellen im Ortsgebiet ermöglichen. Dazu musst du im Bedarfsfall bremsen, und wenn notwendig, auch anhalten. Der Lenker des Omnibusses darf andere Straßenbenützer aber nicht gefährden, wenn er aus der Haltstelle ausfahren möchte. Solang der Bus nicht blinkt, kannst du mit ausreichend großem Seitenabstand und angepasstem Tempo vorbeifahren. Nähere dich bremsend, falls jemand vor dem Bus die Fahrbahn überqueren möchte!

Bei Schülertransporten ist das Vorbeifahren verboten, wenn der Lenker die Alarmblinkanlage und die zusätzlichen Warnleuchten einschaltet.